Schweriner RuheForst auf Schelfwerder
Schweriner RuheForst auf Schelfwerder

Die erste wärmende Sonne des Jahres und etwas Zeit in Schwerin. Schwerin ist die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. Die kreisfreie Mittelstadt ist die kleinste Landeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Schwerin ist die älteste Stadt im heutigen Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt dehnte sich im Laufe der Zeit am West- und Südufer des Schweriner Innensees aus und es insgesamt befinden sich zwölf Seen innerhalb des Stadtgebietes. Ich entschied mich für den Stadtteil Schelfwerder von Schwerin, obwohl das Wort Stadtteil kaum zutrifft. Denn Schelfwerder besteht hauptsächlich aus Wiesen, Feuchtgebieten, Mischwald und im Norden sind einige Moore. Schelfwerder war einst im Jahre 1750 durch einen natürlichen Graben zwischen dem Schweriner See, dem Heidensee sowie dem Ziegelsee eine Halbinsel mit einer geographischen Ausdehnung von ca. 1,9 × 3 km und mit einer Gesamtfläche von etwa 5,68 Quadratkilometern.


 

Blick über den Schweriner Ziegelsee
Blick über den Schweriner Ziegelsee März 2022

Der Ziegelsee war im Jahre 1898 mit einer Brückenüberführung einst eine Drehbrücken-Konstruktion, mit dem Werderkanal verbunden. Die Insel war ursprünglich nur mit Hütten und Häusern des Forstgehöfts Schelfwerders in den Räumen der heutigen Stahlbetonbrücke über den Werderkanal aus dem Jahre 1962 bebaut. Noch bis zum Jahre 1842 war an der Stelle des heutigen Paulsdamms noch überwiegend sehr unwegsames Gelände wie Moor und Sumpf. Nicht mal das Befahren mit damaligen Fuhrwerken war möglich. Aus diesem Grund entschloss sich der mecklenburgische Großherzog Paul Friedrich, hier entlang einen Damm bauen zu lassen. Dieser Damm sollte die östlichen Landesteile besser an die Residenzstadt anbinden und somit den Verkehr nach Schwerin locken. Der angelegte Paulsgraben verbindet den äußeren Ziegelsee mit dem äußeren Schweriner See. Die Wassertiefe des Paulsdammgrabens beträgt ca. 3 m und die Höhe bis zur Brücke


 

Schweriner RuheForst auf Schelfwerder März 2022
Schweriner RuheForst auf Schelfwerder März

4,30 m. So können auch die Fahrgastschiffe und andere Freizeitkapitäne den Paulsdammgraben. Die schöne Halbinsel Schelfwerder mit den breiten Waldwegen und ihren schönen Ausblicken auf die Seen sind schon immer die Kennzeichen dieses alten Ausflugsgebietes der Schweriner. Ende des 18. Jahrhunderts wurden in Schelfwerder die Werderfeste gefeiert. Diese Volksfeste fanden immer einen Tag nach den Pfingstfeiertagen statt. Im südlichen Teil, Nahe dem Werderkanal des Ziegelaußensees, wurde im Jahre 1849 eine Badeanstalt errichtet. Es entstanden des Weiteren, eine Raststätte, das 1848 errichtete noch heute existierende Forsthaus, die Johann Duwe'sche Gastwirtschaft, sowie 1850 eine Jagdhütte, die im Jahre 1890 zu einem attraktiven Jagdhaus umgebaut wurde. Das rege Baugeschehen Anfang des 20. Jahrhunderts am südlichen Randgebiet Schelfwerders erwog die Stadt Schwerin dazu, 1928 Schelfwerder zu einem weiteren Stadtteil für


 

Die gefährliche Straße B 104 Richtung Güstrow
Die gefährliche Straße B 104 Richtung Güstrow

sich Einzugemeinden. Die über den Werderkanal führende Drehbrücke aus dem Jahre 1898 wurde 1962 durch eine Stahlbrückenkonstruktion ersetzt. Seit 2008 gibt es in der Nähe des Karlsberges auf Schelfwerder den Ruheforst „Schweriner Seen“. Und hier begann ich meine Wanderung, im Schweriner RuheForst auf Schelfwerder. Dazu bin aus dem Schweriner Zentrum kommend auf die B104 in Richtung Güstrow gefahren. Am Heidensee vorbei und über den beschriebenen Werderkanal. Kurz dahinter kommt auf der linken Seite das Hinweisschild und der Weg zum RuheForst. Nach 50 Metern gibt es auf der rechten Seite ein kleiner Parkplatz auf welchen etwa 6 Fahrzeuge passen. Ich bin aber noch weiter gefahren bis direkt an den RuheForst. Hier gibt es ebenfalls einen Parkplatz auf welchen etwa 10 Fahrzeuge passen. Drei Kilometer vom Schweriner Stadtzentrum entfernt, in einem wirklich malerischen Laubwaldgebiet liegt der


 

Schweriner RuheForst auf Schelfwerder März
Schweriner RuheForst auf Schelfwerder März

RuheForst Schweriner Seen. Auf der idyllischen Halbinsel Schelfwerder am Ufer des Ziegelsees mit Blick auf die Stadt Schwerin bietet der naturbelassene Laubwald einen einzigartigen Ort der letzten Ruhe. Der RuheForst neue Wege als Alternative zu herkömmlichen Bestattungsarten. Man hat hier die Möglichkeit sich in der natürlichen Umgebung des Waldes beigesetzen zu lassen. Für viele Menschen ist dies eine würdevolle Form des Abschieds. Ruhe, Harmonie und ständiger Wandel der Natur spenden Trost für Angehörige und Freunde. Entsprechend wird die letzte Ruhestätte nicht Grab, sondern RuheBiotop genannt. Interessenten können sich zu Lebzeiten informieren und beraten lassen, sich mit dem Ort vertraut machen und sich eine letzte Ruhestätte in alten, naturbelassenen Waldbeständen aussuchen. Das Recht auf Nutzung eines RuheBiotops kann auf bis zu 99 Jahre erworben werden. Die Asche des Verstorbenen wird in einer biologisch


 

Schweriner RuheForst auf Schelfwerder März
Schweriner RuheForst auf Schelfwerder März

abbaubaren Urne beigesetzt. Also wird man nicht irgendwann über menschliche Überreste stolpern. Ich beginne meine Wanderung und laufe immer am Ufer des Ziegelsees entlang bis ich auf dem bin Karlsberg von welchem man einen herrlichen Blick auf den Ziegelsee und Schwerin hat. Kleine Bänke laden zum Verweilen ein. An den Bäumen sind überall kleine schwarze Schildchen mit Namen angebracht, welche darauf hinweisen wer wo begraben ist. Weiter geht der Weg am Ufer entlang und man hat den RuheForst dann fast umrundet. Nun folge ich mich links haltend die Wandermarkierung mit dem grünen Balken. Ich wandere hauptsächlich durch einen Buchenwald mit ca. 30 Meter hohen Buchen. Im Sommer wird es hier sicherlich angenehm kühl sein. Viele umgekippte Bäume, wahrscheinlich vom letzten Sturm wurden hier einfach liegen gelassen. Der Ziegelsee wurde in zwei Bereiche gegliedert. Südlich den Innensee an dem ich bisher lang


 

Der Ziegelsee sehr wild und naturbelassen
Der Ziegelsee sehr wild und naturbelassen

gewandert bin und den Außensee nördlich an welchem ich mich jetzt befinde. Hier am Außensee, in dem auch Fischotter leben befindet sich ein EU-Vogelschutzgebiet der Schweriner Seen. Und das hört man auf Schritt und Tritt. Das Ufer des Ziegelsees sieht hier wirklich sehr wild und naturbelassen aus. Ab und zu führen kleine Pfade direkt an das Ufer. Diese wurden wahrscheinlich von Anglern oder Badegästen angelegt. Weiter auf dem Wanderweg welcher sehr mottrig ist und viele Tierspuren enthält, gelangt man irgendwann an den Rettungspunkt SN 35-011. Hier teilt sich der Weg. Links geht der Wanderweg mit dem grünen Balken weiter und rechts ein Wanderweg mit einem gelben Balken. Ich entschied weiter auf dem Wanderweg mit dem grünen Balken zu bleiben und gelangte schon früh hörbar an die Straße B 104 nach Güstrow. Hier war der Weg mit einer Schranke abgesperrt. Die Wanderwegmarkierung ist hier nicht mehr vorhanden auch kein Hinweis.


 

Ein alter Müllberg am Schweriner Innensee
Ein alter Müllberg am Schweriner Innensee

Man hat hier die Möglichkeit links einen Straßen begleitenden Fahrradweg ca. 5 Kilometer lang bis zum Ramper Moor folgen. Rechts kann man den Fahrradweg bis zum Hinweisschild RuheForst an welchem ich mit dem Auto eingefahren bin wandern und hat dann wieder einen Rundweg ca. absolviert. Ich bin über die sehr gefährliche Straße gelaufen und konnte mit den Warnschildern zunächst nichts anfangen. „Gefahr“ Betreten und befahren verboten. Diese Schilder standen an der Straße zum Wald hin. Ein Stück links führte aber ein Weg mit einer offenen Schranke ein Stück an einem Maschendrahtzaun entlang. Der Weg wurde aber immer unwegsamer und es lag überall viel Müll rum. Es muss ein alter Müllberg gewesen sein welcher durch Wind und Regen fast überall freigelegt wurde. Hier standen dann plötzlich viele Blumen wie Schneeglöckchen und Osterglocken in ihrer ganzen Pracht. Schon sehr eigenartig. Man hat irgendwann einen Blick auf den


 

Parkplatz direkt am RuheForst März 2022
Parkplatz direkt am RuheForst März 2022

Schweriner Innensee aber der Weg ist einfach über die Jahre verwachsen und unpassierbar. Auch gibt es dort viele Wildschweine was man an den Kot und den Spuren erkennen kann. Auch habe ich ausversehen welche aufgescheucht die mich aber Gott sei Dank gemieden haben. Ich bin dann lieber umgekehrt und bin wieder über die gefährliche Straße bis zum Rettungspunkt SN 35-011. Nun entschied ich mich für den Gelb markierten Wanderweg und war in wenigen Schritten wieder am RuheForst am Parkplatz wo mein Auto stand. Das Schelfwerder bietet beste Möglichkeiten, die Natur auf verschiedenste Weisen zu genießen. Aber nicht nur der Mensch sucht die Idylle und Unberührtheit des Waldes, auch zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten haben hier ein Rückzugsgebiet gefunden. Für einen kleinen Spaziergang ist diese Wanderung auch mit kleinen Kindern sehr gut geeignet.





Weitere Informationen - Schwerin - Mecklenburg-Vorpommern


Die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern ist das schöne Schwerin. Als kreisfreie Mittelstadt ist Schwerin die kleinste Landeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Nach Rostock ist Schwerin die zweitgrößte Stadt und eines der vier Oberzentren des Bundeslandes. Erwähnt wurde Schwerin 1018 als Wendenburg und von Heinrich dem Löwen erhielt sie 1164 deutsche Stadtrecht, was Schwerin zur ältesten Stadt von Mecklenburg-Vorpommern macht. Es befinden sich insgesamt zwölf Seen innerhalb des Stadtgebietes. Das Schweriner Schloss mit seinem Schlossgarten war Ausgangspunkt der Stadtentwicklung. Das Schloss befindet sich auf einer Insel zwischen Schweriner See und Burgsee mit der Schlosskirche von 1560. Bis 1918 war das Schloss Hauptresidenz der mecklenburgischen Herzöge und Großherzöge und das Machtzentrum des Herzogtums Mecklenburg-Schwerin. 1919 wurde es zum demokratischen Freistaat. Sitz des Landtages wurde 1990 und war 2009 mit seinen umgebenden Gärten der Hauptveranstaltungsort der Bundesgartenschau 2009. Als historisch einmaliges Ensemble mit den weiteren Residenzbauten ist es ein Kandidat für das UNESCO-Welterbe. Schwerin hat, für eine deutsche Stadt dieser Größe, eine ungewöhnlich große gut erhaltene Altstadt. (Meins)


Kurzinfos & Map



Schweriner RuheForst Schelfwerder - Mein Wanderweg




Gebiet - Deutschland - Mecklenburg-Vorpommern
Wanderweg - Schweriner RuheForst Schelfwerder
Startort - Parkplatz - Schweriner RuheForst
Zielort - Parkplatz - Schweriner RuheForst
Länge - ca.8 km
Dauer - 2 h
Familiengeeignet - abschnittsweise



Weiterführende Webseiten


Schweriner RuheForst Schelfwerder
Schweriner RuheForst Schelfwerder
Wikipedia – Die freie Enzyklopädie
Wikipedia - Schwerin (Wikipedia – Die freie Enzyklopädie)
Wikipedia - Schelfwerder (Wikipedia – Die freie Enzyklopädie)
Andere Beschreibungen
Ziegelsee (Wikipedia – Die freie Enzyklopädie)
RuheForst Schweriner Seen (schwerinerseen-ruheforst.de)
Wandern in Schwerin(schwerin.de)
Das Schweriner Schloss (mv-schloesser.de)
Raben Steinfeld (Wikipedia – Die freie Enzyklopädie)
Tourismusverband (mecklenburg-schwerin.de)
Staatliches Museum Schwerin (museum-schwerin.de)
Nahverkehr Schwerin GmbH (nahverkehr-schwerin.de)





Routenvorschläge - Wanderwege


Schweriner RuheForst Schelfwerder
Schweriner RuheForst Schelfwerder

Routenvorschlag

Schweriner See Streckentour

Strecke

18,8 km und 30 Höhenmeter ca: 5h

ÖPVN und Einkehr

Start und Ziel: Hbf Schwerin - kostenpflichtige Parkplätze vorhanden

Wander-Highlights - Kurzbeschreibung

Schweriner See Streckentour ist eine anspruchsvolle aber sehr schöne Wanderung in der bezaubernden Stadtkulisse Schwerins. Vorbei an kleinen Inseln, malerischen Bootshäusern zum Residenzschloss Willigrad am Steilufer des Schweriner Sees. Am Bahnhof Schwerin wird gestartet. Zum naheliegenden Pfaffenteich weiter zum Ziegelsee geht es vorbei an Gärten, Bootshäusern und stillen Schilfbuchten bis zum Schweriner Außensee. Auf meist feuchten Uferwegen führt der Wanderweg nach Bad Kleinen. Von hier aus gelangt man mit dem Zug wieder zurück nach Schwerin.


Schweriner RuheForst Schelfwerder
Schweriner RuheForst Schelfwerder

Routenvorschlag

Naturparkweg E9a - Südroute mit der Insel Usedom

Strecke

751,9 km und 1.358 hm Höhenmeter ca: 185:35 h

ÖPVN und Einkehr

Pahlhuus - Wittenburger Chaussee 13, 19246 Zarrentin - großer, kostenpflichtiger Parkplatz

Wander-Highlights - Kurzbeschreibung

Die sieben Naturparks Mecklenburg-Vorpommerns verbindet der Naturparkweg E9. Der Naturparkweg ist ein Teil der Südroute und ist bis Altwarp als Europäischer Fernwanderweg E9a ausgewiesen. Dieser verläuft auf 750 Kilometer quer durch das Binnenland vom Biosphärenreservat Schaalsee bis zur Insel Usedom. Es besteht eine Nord und Südroute. Die Nordroute geht durch den Naturpark Flusslandschaft Peenetal. Die Südroute verbindet sieben Nationale Naturlandschaften zu einer Fernwanderung.


Schweriner RuheForst Schelfwerder
Schweriner RuheForst Schelfwerder

Routenvorschlag

Wallensteingraben Wanderweg Schwerin - Wismar

Strecke

21 km und 38 Höhenmeter ca: 6h

ÖPVN und Einkehr

Parkhaus am Haus der Natur, Dr. Pilet-Spur 2, 79868 Feldberg

Wander-Highlights - Kurzbeschreibung

Am Nordufer des Schweriner Sees beginnt der Wallensteingraben, ein Verbindungsgraben zur Ostsee in Wismar. Der Wallensteingraben wurde im 16. Jahrhundert auf Betreiben von Fürst Wallenstein gebaut. Er hat eine Länge von ca. 17,3 Kilometer. Er wird im Mühlenteich kurz vor Wismar aufgestaut bevor er das Wismarer Hafenbecken erreicht. Zahlreiche Wanderwege am Wallensteingraben, zeigen dem Wanderer immer wieder die Schönheit des Landschafts- und Naturschutzgebietes.


Schweriner RuheForst Schelfwerder
Schweriner RuheForst Schelfwerder

Routenvorschlag

Tour auf der Halbinsel Reppin

Strecke

10 km und 20 Höhenmeter ca: 4h

ÖPVN und Einkehr

Start und Ziel: Hbf Schwerin - kostenpflichtige Parkplätze vorhanden

Wander-Highlights - Kurzbeschreibung

Von April bis Oktober kann man mit der Weißen Flotte in Schwerin vom Schlossanleger einen Ausflug starten. Mit dem Schiff geht es bis nach Zippendorf. Von hier aus wandern sie entspannt zur Reppiner Burg. An der Strandpromenade von Zippendorf entlang geht es dann auf wunderschönen Waldwegen am Seeufer weiter bis zur Halbinsel Reppin. Wunderschöne Natur, fantastische Ausblicke und eine schöne Badestelle erwarten die Wanderer.


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.