Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald
Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald

Das Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald liegt im Südwesten Thüringens und umfasst eine Fläche von etwa 337 km². In seiner direkten Umgebung liegen Suhl im Westen, Ilmenau im Norden und Schleusingen im Süden. Die zum Biosphärenreservat gehörenden Flächen zählen zum Landkreis Hildburghausen, zum Ilm-Kreis und zur kreisfreien Stadt Suhl. Die Ortschaften Schmiedefeld am Rennsteig, Frauenwald und Vesser liegen vollständig innerhalb, die Ortschaft Schleusingerneundorf liegt teilweise im Gebiet des Biosphärenreservates. Das Gebiet des Biosphärenreservates umfasst sowohl Teile des Thüringer Waldes als auch des Thüringer Schiefergebirges. Die höchsten Erhebungen sind der Große Beerberg (982 m), der Schneekopf (978 m), der Große Finsterberg (944 m), der Fichtenkopf (944 m), der Sachsenstein (915 m) und der Adlersberg (849,9 m). Zur Nordseite fällt der Kamm innerhalb des Gebietes auf 475 m, zur Südseite auf 420 m


 

Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald
Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald

gleichmäßig ab, das Gebirge ist durch viele Täler gegliedert. Der Rundwanderweg Vessertal nimmt mit seinem naturbelassenen Charakter einen besonderen Platz unter den vielen schönen Wanderwegen im Thüringer Wald ein. Die Zuschauer des Fernsehsenders MDR wählten im Jahre 2007, das Vessertal zum schönsten Tal in ganz Mitteldeutschland. Der Rundwanderweg führt in einer Nord- und einer Südschleife durch eines der beiden ältesten UNESCO-Biosphärenreservate Deutschlands. Im Herzen des Vessertals, in der sogenannten Kernzone, entwickelt sich seit mehr als vier Jahrzehnte die Natur ohne irgendwelche Eingriffe des Menschen. Dadurch entsteht ein absolutes Urwaldfeeling. Natürlich nicht vergleichbar mit dem von uns besuchten Urwald im MacMillan Provincial Park. Für europäische Verhältnisse ist er aber dann doch sehr beeindruckend und der Rundwanderweg verführt einem mit seiner einzigartigen Naturbelassenheit im UNESCO


 

Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald
Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald

Biosphärenreservat Thüringer Wald mit seiner ganzen Pracht. Entsprechend den Internationalen Leitlinien für das Weltnetz der Biosphärenreservate (UNESCO 1996) ist das Biosphärenreservat in eine Entwicklungszone, sowie Pflegezonen und Kernzonen gegliedert. Dies ist Teil der Strategie für eine nachhaltige Entwicklung in der Region. Die Erste, die Entwicklungszone nimmt den größten Flächenanteil des Biosphärenreservats ein. Sie nimmt mit bis zu 80 Prozent, als Lebens-, Wirtschafts- und Erholungsraum, den größten Teil des Biosphärenreservats ein. Sie umgibt die Kern- und Pflegezonen. Die Entwicklungszone umfasst land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen, die beiden Talsperren sowie die Ortschaften und Verkehrsflächen. Dazu gehören ebenfalls touristische Einrichtungen außerhalb der Gemeinden, wie Campingplätze, Ausflugsgaststätten, Reiterhöfe, Schwimm- und Sportanlagen. In den Pflegezonen stehen auf circa 17


 

Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald
Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald

Prozent der Fläche, pflegliche und besonders naturbetonte Bewirtschaftungen der Wälder und Wiesen im Mittelpunkt. Sie soll hauptsächlich die Lebensräume für zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten erhalten und sichern. In den Pflegezonen sind naturverträgliche Formen der Erholung wie Wandern, Rad fahren, Skilanglauf und das ruhige Naturerleben möglich. Und zum Schluss die Kernzonen, welche in etwa 3 Prozent der Fläche einnimmt. Und hier kann sich die gesamte Natur ohne den Einfluss irgendeines Menschen in Ruhe entwickeln. Die Kernzonen dienen der Forschung und Umweltbeobachtung. Einige ausgewählte Bereiche können auch durch besucherlenkende Maßnahmen für das ruhige Naturerleben und die Umweltbildung zugänglich gemacht werden. Wir starteten unsere Rundwanderung natürlich von unserer Ferienwohnung in Schmiedefeld am Rennsteig aus. Kalt und sehr neblig war es am frühen Morgen und wir gingen zuerst nicht


 

Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald
Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald

ganz bis zum Informationszentrums Biosphärenreservat gleich neben dem REWE Markt, sondern bogen kurz vorher links in die Ruppachstrasse. Diese führte uns immer leicht bergauf, am alten Bahnhofsgelände und am Tanzlokal Kulti vorbei bis zum Sportplatz Schmiedeberg am Rennsteig. Hier gibt es viele Parkmöglichkeiten und man könnte seine Rundwanderung von hier aus gut starten. Kurz vor den vielen Parkplätzen bogen wir nach links und folgten der sogenannten I – Linie nach Süden. Bei der I – Linie handelt es sich um einen ruhigen Wanderweg, der bis nach Schleusingen führt. Man spaziert durch den beginnenden Wald bis zu der Richard Möller Schanzenanlage. Dort hinuntergeschaut und den Mut der Springer bewundert, ging es immer der I – Linie nach. Links und rechts wunderschöne Tannenwälder. Es setzte sich jetzt langsam die Sonne durch und der Nebel verschwand dadurch ganz schnell. Wir kamen an die wunderschöne


 

Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald
Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald

Hengstwiese am Volkmarskopf, an welcher eine Wanderhütte zum Verweilen einlud. Weiter gewandert kamen wir dann an einen polnischen Kleintransporter, welcher mitten im Wald geparkt war und zwei Männer sammelten in der Umgebung Pilze. Als wir weiter gingen sahen und erkannten wir wohin die Männer gehörten. Riesige Baumfällfahrzeuge, Radlader und LKWs waren dort am Wirbeln und haben den gesamten Wanderweg so unpassierbar gemacht das wir in den Wald ausweichen mussten um weiter voran zu kommen. Mit ihren riesigen Rädern haben sie den Weg aufgewühlt und so mottrig gemacht das ein begehen unmöglich war. Es war dort auch kein Verbotsschild aufgestellt oder der Weg gesperrt. Es war beindruckend und auch beängstigend, wie wenig Menschen man heute benötigt um ganze Wälder zu roden. Wir wissen nicht warum diese arbeiten dort ausgeführt wurden. Ob es wie im Harz an dem Borkenkäfer liegt wissen wir leider nicht. Aber es


 

Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald
Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald

entstanden dort riesige Kahlflächen, was nicht gerade schön aussah. Wir wanderten weiter und unser Weg führte uns nach links an einer alten Wanderhütte vorbei. Irgendwann kamen wir dann an die WegSpinne einem Wegweiser vorbei an welchem wir nicht mehr weiter wussten. Mehrere Wege führten plötzlich nach Breitenbach, unser nächstes Ziel und wir entschiedenuns natürlich unbewusst für den längeren. Wir wanderten um das Tal und kamen an einem alten Ost Restaurant an von wo aus man einen herrlichen Blick auf Breitenbach hatte. Von hier aus wurde ständig die Gaststätte Blockhaus ausgeschildert aber der Weg dorthin war durch ein Absperrband gesperrt. Wir liefen in Serpentinen, an wunderschönen alten Obstbäumen vorbei bis runter in das kleine Örtchen Breitenbach. Hier war für uns nichts Besonderes und wir wanderten jetzt gut ausgeschildert zurück nach Schmiedefeld am Rennsteig. Nun ging es vorbei an einem besonderen


 

Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald
Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald

interessanten Örtchen, den „Zehn Teichen“ mit ihrer ursprünglich erhaltenen Forellenzucht. Die Wasserzuläufe befördern das frische klare Wasser durch die terrassenartig angelegten Teiche stetig nach unten. Leider war alles abgesperrt und man konnte nur oben vom Weg aus ab und zu einen Blick erhaschen. Wir wanderten weiter und jetzt immer an der Vesser entlang, durch herrliche Buchenbestände an Weißtannen vorbei bis zu einer Ehemaligen Schneidemühle. Hier war eine Brücke an welchen sich der Weg teilte. Auch erkannten wir hier das der kürzere Weg, welchen wir an der Wege-Spinne hätten wählen können hier ankam. Wir blieben an der linken Seite der Vesser und kamen irgendwann an einem MDR Senderauto an. Hier drehe der MDR gerade eine Reportage über das Vessertal, welche wir später im Fernsehen sehen konnten. Lustig. Kurz dahinter kamen wir an einer alten und historischen Skisprunganlage an. Die "Walter-Ulbricht-Schanze" ist eine


 

Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald
Rundwanderweg - Vessertal - Thüringer Wald

der größten Naturschanzen der ehemaligen DDR. Nach dem zweiten Weltkrieg richtete Schmiedefeld oft internationale Wettkämpfe und DDR-Meisterschaften aus und war Station der Springertournee der Freundschaft. 1951 war im Vessertal eine Naturschanze errichtet worden, die viele nationale und internationale Höhepunkte erlebte. 1957 fand auf der dann „Walter-Ulbricht-Schanze“ ein Sprungwettbewerb statt, an dem die damals besten Springer der Welt teilnahmen. Der Sieger bei diesem legendären Springen hieß Helmut Recknagel, der zugleich mit 84 m einen langen haltenden Schanzenrekord aufstellte. Es wurden dort einige Informationstafel aufgestellt. Von der Schanze selbst war nur noch der Hügel und ein altes Geländer zu sehen. Von hier aus verließen wir die uns ständig begleitete Vesser und gingen nach rechts und folgten jetzt der Ruppbach immer bergauf bis nach Schmiedefeld am Rennsteig und kamen wieder am Sportplatz von Schmiedefeld an. Unser Fazit, der Rundwanderweg ist teilweise sehr schön, aber auch sehr weit und anstrengend.





Weitere Informationen - Rundwanderweg - Vessertal


Südlich von Vesser, einem Ortsteil der Stadt Suhl, und nördlich und nordöstlich von Breitenbach, einem Ortsteil von Schleusingen erstreckt sich entlang der Vesser das Naturschutzgebiet Vessertal. Die Vesser ist ein Fluss in Thüringen und etwa 11 Kilometer lang. Seine Quelle liegt auf ca. 800 m Höhe südwestlich des Großen Eisenbergs bei Schmiedefeld am Rennsteig. Unterhalb des Suhler Ortsteils Vesser beginnt das Vessertal, das eine Kernzone des Biosphärenreservates Vessertal-Thüringer Wald darstellt. Es gibt dort zwei Rundwanderwege welche unterschiedlich langen sind. Beide beginnen aber an der ehemaligen "Walter-Ulbricht-Schanze".


Kurzinfos & Map



Unser Wanderweg auf der Karte




Gebiet - Deutschland - Thüringer Wald
Wanderweg Rundwanderweg - Vessertal
Startort - Schmiedefeld am Rennsteig
Zielort - Schmiedefeld am Rennsteig
Länge - ca.24 km
Dauer - 6,5 h
Familiengeeignet - Lieber die Familienrunde



Weiterführende Webseiten


Rundwanderweg - Vessertal
Rundwanderweg - Vessertal
Wikipedia – Die freie Enzyklopädie
Vessertal (Wikipedia – Die freie Enzyklopädie)
Vesser (Wikipedia – Die freie Enzyklopädie)
Andere Beschreibungen
Schmiedefeld am Rennsteig (schmiedefeld.de)
Schmiedefeld am Rennsteig (Wikipedia – Die freie Enzyklopädie)
Rundwanderweg - Vessertal(tourenportal-thueringer-wald.de)
Rundwanderweg Vessertal (komoot.de)
(ich-geh-wandern.de)
Wunderschöne Rundwanderung im Oberen Vessertal (outdooractive.com)
Vessertal Rundwanderweg (rennsteig.de)





Routenvorschläge - Wanderwege


Rundwanderweg - Vessertal
Rundwanderweg - Vessertal

Routenvorschlag

Durch das Vessertal

Strecke

6,1 km und 160 Höhenmeter ca: 2h

ÖPVN und Einkehr

Parken: am Sportplatz in Schmiedefeld, Busverbindung

Wander-Highlights - Kurzbeschreibung

Start der Wanderung ist der Sportplatz in Schmiedefeld am Rennsteig. Parkplätze sind dort reichlich vorhanden. Auf der ausgeschilderten I – Linie, vorbei an der Kinder- und Jugendschanze "Richard Möller" wandert man durch das Biosphärenreservat des Vessertals zunächst nach Süden. Der Wanderweg führt sie durch ruhige Tannenwälder bis mach Schleusingen. Der Rundweg verläuft durch drei Zonen des Schutzgebietes des UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald.


Rundwanderweg - Vessertal
Rundwanderweg - Vessertal

Routenvorschlag

GutsMuths-Rennsteiglauf

Strecke

73,9 km und 1490 Höhenmeter, Rekord: Männer: 4:50:56, Frauen: 5:50:22

ÖPVN und Einkehr

Start: Eisenach, Ziel: Schmiedefeld am Rennsteig

Wander-Highlights - Kurzbeschreibung

Der GutsMuths-Rennsteiglauf wird schon seit 1973 jährlich ausgeführt und doch sehr bekannt. 15.000 Läufer und Wanderer nehmen dabei am größten Landschaftslauf Europas teil. Der Supermarathon startet auf 201 Meter Höhe auf dem Marktplatz von Eisenach und beträgt 73,9 km. Ein Marathon und ein Halbmarathon kann ebenfalls absolvieren. Veranstalter ist GutsMuths-Rennsteiglaufverein e. V.. Ziel der verschiedene Rennsteigläufe ist dabei immer Schmiedefeld am Rennsteig.


Rundwanderweg - Vessertal
Rundwanderweg - Vessertal

Routenvorschlag

Vessertal Familienrunde

Strecke

4,59 km und 156 Höhenmeter ca: 1,5h

ÖPVN und Einkehr

Parken: am Sportplatz in Schmiedefeld,Einkehr: Waldgasthof "Zu Vesser", Berghotel Stutenhaus,

Wander-Highlights - Kurzbeschreibung

Ein kürzerer Wanderweg als die Vessertal Runde die extra angelegte Vessertal Familienrunde. Durch die Kernzone Vessertal des UNESCO-Biosphärenreservates Thüringer Wald verläuft der Wanderweg um den Großen Herrenberg. Die Wegweiser Familienrundweg beginnen am Eingangsportal des Thüringer Urwaldpfades. Mittagessen kann man mit den Kindern dann Berghotel Stutenhaus. Am Ende der Wanderung kommen sie wieder an der Vesserschanze an.


Rundwanderweg - Vessertal
Rundwanderweg - Vessertal

Routenvorschlag

Rundwanderweg - Frauenwald

Strecke

9,44 km und 151 Höhenmeter ca: 2,5h

ÖPVN und Einkehr

Start: Fritz-Arno-Wagner-Straße, Schmiedefeld am Rennsteig erreichen Sie mit dem Bus aus Richtung Ilmenau (Linie 300 IOV) oder aus Suhl (Linie K Richtung Vesser).

Wander-Highlights - Kurzbeschreibung

Dieser Wanderweg führt sie verführt mit seiner einzigartigen Naturbelassenheit im Thüringer Wald durch das älteste UNESCO-Biosphärenreservat Deutschlands. Der Rundwanderweg Frauenwald führt vorbei an einem Grillplatz, welchen man nach Anmeldung mitten in der Natur nutzen kann. In Frauenwald befindet sich ein Schwimmbad und da gegenüber im Cafe Lenkgrund kann man wenn man hungrig ist einkehren. Über Allzunah auf dem Rennsteig entlang am Bunkermuseum vorbei erreicht dann wieder den Ausgangspunkt.


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.